Erhalten Sie 10 % Rabatt auf die Produkte unserer Winteraktion im Linde Shop. winter23

Räder und Rollen - Leitfaden

Hubwagen_Raeder_Rollen_03

Die Auswahl der richtigen Räder und Rollen für den Handhubwagen hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. der Art der zu befördernden Last, der Oberfläche des Bodens und der Arbeitsumgebung. Es ist wichtig, die richtigen Räder und Rollen für den Hubwagen zu wählen, um eine effiziente und sichere Handhabung zu gewährleisten.

Welche Materialien für Räder gibt es?

Polyurethan-Räder
Diese Räder sind sehr robust und langlebig, und sie sind auch relativ leise. Sie eignen sich gut für den Einsatz auf glatten Oberflächen.

Gummi-Räder
bieten eine gute Traktion und sind auch relativ leise. Sie sind ideal für den Einsatz auf unebenen und nassen Oberflächen oder im Freien.

Nylon-Rollen
Diese Rollen sind sehr langlebig und bieten eine hohe Tragfähigkeit. Sie sind jedoch nicht so gut für den Einsatz auf unebenen Oberflächen geeignet wie Gummi- oder Polyurethan-Räder.

Stahl-Rollen
Stahl-Rollen sind sehr robust und können große Lasten tragen. Sie sind jedoch laut und nicht so gut für den Einsatz auf empfindlichen Oberflächen geeignet.

Hubwagen_Lenkrollen_Feststellbremse

Feststellbremse für Lenkrollen

Lenkrollen mit Feststellbremse
Diese Rollen verfügen über eine Bremse, mit der der Handhubwagen festgestellt werden kann. Sie sind ideal für den Einsatz in Bereichen, in denen eine sichere Positionierung erforderlich ist.

Lenkrollen ohne Feststellbremse
Diese Rollen ermöglichen eine einfache Manövrierbarkeit des Handhubwagens, sind aber nicht so sicher wie Lenkrollen mit Feststellbremse.

Tandem_Gabelrollen_Einfahrrollen

Tandem- oder Einfach-Gabelrollen?

Die Wahl zwischen Tandem-Gabelrollen und Einfach-Gabelrollen hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. der Art der zu befördernden Last, der Beschaffenheit des Bodens sowie der gewünschten Wendigkeit und Stabilität des Handhubwagens.

Tandem-Gabelrollen
bestehen aus zwei Rädern an jeder Gabel und bieten eine höhere Tragfähigkeit sowie eine bessere Stabilität. Sie sind besonders gut geeignet für den Transport schwerer Lasten oder auf unebenen Böden, da sie die Last gleichmäßiger verteilen und dadurch ein Kippen des Handhubwagens verhindern können.

Einfach-Gabelrollen
hingegen bestehen aus einem einzigen Rad an jeder Gabel und bieten eine höhere Wendigkeit und einfache Manövrierbarkeit. Sie sind in der Regel leichter und einfacher zu handhaben als Tandem-Gabelrollen, jedoch können sie bei schweren Lasten oder auf unebenen Böden zu Instabilität führen.

Stützräder, Antriebsrad, Einfahrrollen und Gabelrollen

Die Begriffe Stützräder, Antriebsrad und Gabelrollen sind alle eng mit der Konstruktion und Funktionsweise von Handhubwagen verbunden.

Die richtige Wahl hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. der Art und Menge der zu befördernden Last, der Art des Bodens, auf dem der Handhubwagen verwendet wird, sowie der gewünschten Wendigkeit und Tragfähigkeit des Wagens.

Stützräder sind kleine Räder, die am hinteren Ende des Handhubwagens angebracht sind, um eine stabile und sichere Abstützung des Wagens zu gewährleisten, wenn er beladen ist. Sie dienen auch dazu, die Last zu stabilisieren und ein Kippen des Wagens zu verhindern.

Das Antriebsrad ist das Rad, das die Bewegung des Handhubwagens antreibt. Es befindet sich in der Regel unter dem Handgriff des Wagens und wird durch das Körpergewicht des Bedieners oder durch eine motorisierte Antriebseinheit angetrieben.

Einfahrrollen befinden sich direkt an der Gabelspitze des Hubwagens. Handhubwagen mit Einfahrrollen ermöglichen ein problemloses Einfahren in die Breitseite von Europaletten.

Gabelrollen sind die Rollen, auf denen die Gabeln des Handhubwagens ruhen. Sie sind in der Regel aus Stahl oder Kunststoff gefertigt und befinden sich an den Enden der Gabeln. Gabelrollen sind dafür verantwortlich, dass der Wagen leicht auf dem Boden bewegt werden kann, während er eine Last trägt.

>